titel_20

 

   

   

News

MTG-Trias auf Osterhasenjagt!

Am Ostermontag lud Carmen, Ursi und Marc zur Ostergravelausfahrt ein. Trotz des sehr bescheidenen Wetters folgten einige MTG-Osterhasen dem Aufruf und trafen um 10:00 Uhr auf dem MTG Vereinsgelände ein um gemeinsam die schöne und entspannte Gravelrunde durch den Käfertaler Wald in Angriff zu nehmen. Kaum waren wir losgeradelt, hörte es auch schon auf zu regnen, so wie vom Orga-Team versprochen. Die Tour führte uns über traumhafte Gravelpisten durch den Wald und nach 40 km waren wir wieder zurück im MTG Stadion. Dort angekommen wartet noch ein weitere Überraschung auf uns. Überall sollen sich kleine Schokohasen versteckt haben! Hey, die Häschen hatten sich ganz schön gut versteckt und die letzten konnten nur durch gute Zusammenarbeit der Jäger gefunden werden. Aber am Ende wurden alle gefunden und unter den Teilnehmenden aufgeteilt. Es lohnt sich also nicht mehr, auf dem MTG Gelände weiter zu suchen. wink

Einige gingen danach noch ins Café Die Kuchenmanufaktur in Neuostheim und ließen die Ausfahrt bei Kuchen und Kaffee ausklingen.

Nochmals vielen Dank an Carmen, Ursi und Marc für die gelungene Organisation, die schöne Strecke und die Überraschung mit der Osterhasenjagt! Wir hatten alle mächtig Spaß!

 

 

Andi holt sich den AK-Sieg beim Engelberglauf in Großheubach über die Halbmarathondistanz

Das Franziskanerkloster Engelberg liegt malerisch in Franken („Bayern“) und eigentlich kam ich 2016 nicht wegen dem Laufen hierher, sondern wegen dem selbstgebrauten Bier der Mönche. Bei einem anschließenden Spaziergang durch das dortige Waldgebiet fand ich das Werbeplakat zum Engelberglauf. Recht schnell entschied ich mich dort 2016 den Engelberglauf als Halbmarathon zu laufen.
Im Zuge meiner diesjährigen Vorbereitungen für den Marathon Deutsche Weinstraße 🍷 Anfang April 2024, suchte ich noch einen Halbmarathon als Testlauf, der mein Trainingsplan so vorsieht. Als Anspruch sollten dieser HM schon Höhenmeter haben. Durch einen Zufall stieß ich 8 Jahre später wieder auf den Engelberglauf in Großheubach. 21,1km bei 420 Höhenmeter war der Anspruch des Streckenprofils, unterteilt in 3 unterschiedliche Anstiege. Wer als Agegrouper AK 45 aufs Treppchen wollte, musste die Strecke UNTER 1:30h laufen… Mein erstes Jahr in der AK55 beginnt in Franken mit einem nicht erwarteten tollen Erfolg: Platz 1 der AK55 in 1:40:23h Etwa 4km vor dem Ziel habe ich den bis dahin führenden Agegrouper meiner AK überholt und mit 30sec. Vorsprung die AK 55 gewinnen können. Yes! 🙌 Bin Mega happy!

Lieber Andi, Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für den tollen Bericht! 🤩

Lauf-Action in Kandel und Brühl

Am vergangenen Sonntag gab es in Kandel und Brühl starke (Lauf-)Leistungen.

 

In Kandel stand der traditionsreiche Bienwald (Halb-)Marathon auf dem Plan.

6 MTG-Trias waren über den Halbmarathon am Start.

 

Line lief einen soliden Trainingslauf in Vorbereitung auf den Frankfurter Halbmarathon nächste Woche und blieb trotz angezogener Handbremse unter 1:40.

Währenddessen bildete sich um unseren Laufcoach Norbi eine Grün-Weiße Traube (aus Jutta, Ursi und Marc). Kandel war hierbei als Standortbestimmung für den Ende April anstehenden Hamburg Marathon vorgesehen – ein voller Erfolg würde ich sagen.

Schnellster war am Sonntag in Kandel Johannes mit einer starken Zeit unter 1:25

 

Johannes Breithecker              1:24,33

Line Brenzel                            1:39,22

Ursula Trinler                           1:46,39

Marc Bastian                           1:46,47

Jutta Schmitt                           1:46,49

Norbert Luber                         1:46,52

 

 

Auch in Brühl haben sich die MTG-Triathleten auf der Strecke zusammengeschlossen und haben ordentlich Dampf gemacht.

Ziel war unter 40 Minuten zu bleiben und das gelang dank der starken Tempoarbeit von Stefan auch punktgenau.

 

Stefan Wittlinger                     0:39,35

Stephan Schultz                      0:39,44

 

2.v.l Stefan 4.v.l. Stephan