titel_24

News

**Starker Auftritt der MTG Tria´s beim 14. Maxdorf Triathlon (Mitteldistanz)**

Fast schon eine kleine Vereinsmeisterschaft war das am vergangenen Wochenende in der Vorderpfalz. Insges. 21 MTGler gingen an den Start, bei der alle 2 Jahre ausgetragenene Mitteldistanz in Maxdorf und viele Grün-Weißen standen zudem noch als Supporter an der Strecke, um lautstark zu unterstützen! Ideale Bedingungen waren das am vergangenen Sonntag, knapp 24° C, leicht bewölkt und kaum Wind. Mit super Schwimmzeiten von 33min. und schneller kamen die stärksten Schwimmer nach 2km aus dem Lambsheimer Weiher, darunter auch unsere amtierende Vereinsmeisterin Lilly. Mächtig gedrückt wurde dann auf der anschließenden 85km langen Radstrecke, die mit knapp über 1000HM auch nicht zu einfach zu fahren ist. Allen voran Christoph Stiefel, dicht gefolgt von unserem sehr starken Agegrouper Bernd Schnabel und auch Mark Hoffmann brachte ordentlich Druck auf die Pedale. Nach einer erwartungsgemäß mittelmäßigen Schwimmzeit fand sich dann auch unser Rad-Crack Alex auf seinem Zeitrad ein und mischte das Feld von hinten kräftig auf. Bernd verlor aufgrund Schaltungsproblemen einige Plätze, konnte aber trotzdem eine sehr starke Radzeit fahren. Auch Anna-Maria und Anna blieben beim Rad unter der 3h Stunden Marke und konnten so früh auf die Laufstrecke wechseln. Auch nicht auf dem Rad zu unterschätzen ist der mittlerweile in der Sen4m startende Frank Albat, der so manch Jüngeren am Berg alt aussehen lässt.
Die abschließende 20km lange Laufstrecke ist aufgrund der Passagen im Wald mit Wurzeln und sandigen Abschnitten bei den Läufern nicht sonderlich beliebt und es müssen auch noch gleich 3 Runden gelaufen werden...Weiterhin mit mittlerweile großem Abstand führend Christoph, gefolgt von Bernd der durch seine gute Laufzeit wieder einige Plätze gut machen konnte. Auch Anna Manzano war mittlerweile bei ihrer besten Disziplin, dem Laufen angelangt und rollte das Feld von hinten auf. Lilly konnte sie allerdings nicht mehr einholen, die eine deutlich besser Radzeit fuhr und sich Platz 1 in der AK4w sicherte. Mit einer abschließenden 1:33h läuft Alex in der sehr stark besetzten Altersklasse Sen2m auf Platz 8, Bernd Schnabel sichert sich sogar Platz 6. Auch Christoph Stiefel darf sich über Platz 6 (14.gesamt!) der AK2m freuen. Bei ihrem ersten Mitteldistanz-Triathlon fährt Anna-Maria gleich auf Platz 3 der Ak4w. Und mit den Worten "Meinen die mich..?" schaut Frank Albat ganz verduzt und läuft strahlend das erste Mal vor zum Podium der Siegerehrung: Platz 3 der Sen4m. KLASSE GEMACHT!!

Herzlichen Glückwunsch natürlich auch allen nicht Genannten! Tolle Zeiten unter:

https://coderesearch.com/sts/services/10050/1366/m/-/-/TVRH

Hier nur "einige" Bilder und Eindrücke vom Triathlon

Siegerehrung

Gemütliches Ausklingen und Revue passieren lassen

Herzlichen Dank an Chris und Simon für die zahlreichen phantastischen Bilder!!

Natürlich auch vielen lieben Dank an die tolle Orga des TSG Maxdorf

Wir kommen wieder!cool

 

 

Die Trias als Pacemakers gegen die atomare Aufrüstung-TOLLE SACHE!!

Danke für den kleinen Eindruck von Roland:

Nuclearban Tour
Vom 23. bis 26.05 haben sich 80 Radler auf eine 800km lange Friedensdemo gemacht, denn noch immer lagern in Deutschland Unmengen nukleare Raketen und noch immer ist diese Welt hochgerüstet als können man mit Krieg irgendetwas sinnvolles erreichen. Die pace-makers.de veranstalten dagegen schon seit über einem Jahrzehnt eine Eintages-Friedens-Raddemo, die auch unter sportlichen Aspekten eine Herausforderung ist. Dieses mal war es eine Mehrtagestour von Karlsruhe durchFrankreich, Belgien, Luxemburg an den Rhein und zurück. 800km bei strahlendem Wetter und gespickt mit Treffen und Reden gegen den Krieg und gegen die atomare Rüstung. Es war sowohl sportlich als auch inhaltlich ein äußerst interessantes Happening. Alles war auf den Punkt getimed und aller bestens organisiert. Dem Team um Roland Blach sei Dank.
Vier MTG´ler sind - zu Teilen und ganz - mitgefahren. Ein tolles Erlebnis!



Mehr Info findet ihr hier:

http://www.pace-makers.de/

Lilli bei den ETU European Championships der Agegrouper

Lilli hatte sich letztes Jahr mit dem Vizemeistertitel bei V-Card Tria Viernheim bei der DM qualifiziert und reiste letztes WE gut vorbereitet nach Weert zu den ETU Triathlon European Champoinships der Agegrouper an. Der Wettkampf gestaltete sich sehr gut, Lilli lag bis kurz vor dem Ziel auf Platz drei, konnte sich diesen dann aber leider nicht endgültig sichern, da die Nachfolgende nochmal all Ihre Reserven aufbot und sie überholen konnte. Am Ende musste sich Lilli mit dem undankbaren 4. Platz zufrieden geben, der ist aber dennoch aller Ehren wert. Wir gratulieren Ihr herzlich dazu !!! Für sie war es trotzdem eine tolle Erfahrung, deren Eindrücke sie erst noch verarbeiten muss...
Weiter geht es für sie nun bei der WM in Lausanne (Schweiz) Ende August.