titel_22

News

Die Trias als Pacemakers gegen die atomare Aufrüstung-TOLLE SACHE!!

Danke für den kleinen Eindruck von Roland:

Nuclearban Tour
Vom 23. bis 26.05 haben sich 80 Radler auf eine 800km lange Friedensdemo gemacht, denn noch immer lagern in Deutschland Unmengen nukleare Raketen und noch immer ist diese Welt hochgerüstet als können man mit Krieg irgendetwas sinnvolles erreichen. Die pace-makers.de veranstalten dagegen schon seit über einem Jahrzehnt eine Eintages-Friedens-Raddemo, die auch unter sportlichen Aspekten eine Herausforderung ist. Dieses mal war es eine Mehrtagestour von Karlsruhe durchFrankreich, Belgien, Luxemburg an den Rhein und zurück. 800km bei strahlendem Wetter und gespickt mit Treffen und Reden gegen den Krieg und gegen die atomare Rüstung. Es war sowohl sportlich als auch inhaltlich ein äußerst interessantes Happening. Alles war auf den Punkt getimed und aller bestens organisiert. Dem Team um Roland Blach sei Dank.
Vier MTG´ler sind - zu Teilen und ganz - mitgefahren. Ein tolles Erlebnis!



Mehr Info findet ihr hier:

http://www.pace-makers.de/

Lilli bei den ETU European Championships der Agegrouper

Lilli hatte sich letztes Jahr mit dem Vizemeistertitel bei V-Card Tria Viernheim bei der DM qualifiziert und reiste letztes WE gut vorbereitet nach Weert zu den ETU Triathlon European Champoinships der Agegrouper an. Der Wettkampf gestaltete sich sehr gut, Lilli lag bis kurz vor dem Ziel auf Platz drei, konnte sich diesen dann aber leider nicht endgültig sichern, da die Nachfolgende nochmal all Ihre Reserven aufbot und sie überholen konnte. Am Ende musste sich Lilli mit dem undankbaren 4. Platz zufrieden geben, der ist aber dennoch aller Ehren wert. Wir gratulieren Ihr herzlich dazu !!! Für sie war es trotzdem eine tolle Erfahrung, deren Eindrücke sie erst noch verarbeiten muss...
Weiter geht es für sie nun bei der WM in Lausanne (Schweiz) Ende August.

Ironman Kraichgau 2019

Im Kraichgau erwartete unsere Athleten ein traumhafter Wettkampftag. Auch Supporter aus unseren Reihen waren vor Ort um unsere Leute anzufeuern. Alle kamen offensichtlich gut ins Ziel und konnten bald nach der Anstrengung wieder lachen! Nur Alex, der als Staffelfahrer unterwegs war, hatte Pech auf der Radstrecke. Er donnerte mit hohem Tempo auf eine Verkehrsinsel und hatte infolgedessen eine Reifenpanne, die ihm auch noch viele Kilometer Ärger bereitete. Dies war natürlich sehr ärgerlich und hat ihn viel Zeit gekostet, aber zum Glück hat er sich nicht schwer verletzt. Kopf hoch, das Nächste mal läuft es wieder besser!

Hier findet ihr die Ergebnisse: http://www.ironman.com/de-de/triathlon/events/emea/ironman-70-3/kraichgau/ergebnisse.aspx