title_08

 

          

      

News

Erfolgreicher 2. Wettkampf der BaWü Damen-Landesliga

Heute fand der zweite Wettkampf der Baden-Württemberg Damen-Landesliga statt. Das Format war ein ganz besonderes, da das Event dezentral an unterschiedlichen Standorten in Baden-Württemberg als Swim & Run durchgeführt wurde. Ausgetragen wurde die Sprint-Distanz über 500 m Schwimmen und 5 km Laufen.

Unsere Mädels Anna, Sandra und Maja mussten nach Heidelberg, um sich dort mit den besten Triathletinnen des Landes zu messen. Das bedeutete eine sehr entspannte Anreise, da Heidelberg quasi um die Ecke liegt und der Start unserer Mädels auf 09:10 Uhr terminiert war. Zuerst legten die Athletinnen die 500 m im Tiergartenschwimmbad zurück und wechselten dann, mit einer kurzen Pause, auf die benachbarte Uni-Sportanlage. Dort wurde auf der Laufbahn die letzte Disziplin, der 5 km-Lauf, absolviert.

Unsere Mädels schlugen sich super im starkbesetzten Starterfeld (z.B. SV Nikar Heidelberg, Tri-Team Heuchelberg, AST Süßen) und der Team-Spirit hätte nicht besser sein können! Auch die mit angereisten Betreuer gaben ihr Bestes und feuerten die Mädels kräftig an!

Es war ein wirklich sehr gelungener Liga-Tag! Unser Dank geht an den austragenden Verein Nikar Heidelberg, der wirklich ein tolles spontanes Event auf die Beine gestellt hat!

Einen herzlichen Glückwunsch an unsere MTG Triathletinnen Anna, Sandra und Maja!!! 

Ergebnisse hier!

 

* Hart - Härter - HeidelbergMan 2021 *

Die Trias der MTG Mannheim konnten auch beim HeidelbergMan (BaWü Meisterschaften Olympische Distanz!) wieder auftrumpfen! Nicht umsonst wird dieser Olympische Dreikampf schon seit geraumer Zeit als einer der härtesten Triathlons Deutschlands geführt. 1400m Schwimmen, 34km Rad (860HM) und 10km Laufen (160HM) gilt es hier zu bezwingen. Ganz vorne weg wieder einmal mehr Lilli Agethen, die sich jetzt auch noch die Goldmedaille in der AK35 der Kurzdistanz sicherte. Einzigst die Duathlon Europameisterin Jenny Schulz konnte unsere Lilli schlagen, die allerdings nicht in die Wertung bei den BaWü Meisterschaften eine Rolle spielte! Nina Grimmer von der MTG Mannheim Triathlon belegte Platz 2 der AK35 bei den BaWü Meisterschaften (insges. 4.)
Des Weiteren konnte unser Mark Hoffmann die Bronzemedaille der BaWü Meisterschaften in der AK45 erkämpfen!  Natürlich auch allen anderen Finishern Christian Schmiedel, Thomas Heusel und Frank Watzlawek herzlichen Glückwunsch, der HeidelbergMan ist schon ne Hausnummer auf der Olympischen Distanz!
Ein super stark besetztes Feld und nicht optimale Temperaturen hatten dem ganzen noch die Krone aufgesetzt! Lieben Dank nochmal an alle, die vor Ort waren und uns angefeuert und dadurch mental unterstützt haben!!
Danke auch an Martin Schmidt der mit einer einwandfreien Orga diesen Wettkampf ermöglicht hat!

los gehts auf die 1,4km Schwimmen im Neckar / runter mit dem Radl vom Königstuhl (unten Nina, Andi und Frank).

hoch konzentriert auf dem Rad, aber mit Spaß dabei- gleich gehts wieder in die Wechselzone (oben Thomas, Christian, Lilli)

jetzt noch den Philosophenweg mit 160HM bezwingen (3.AK45, Mark (blauer Einteiler) sichtlich am Anschlag)

Thomas, Nina (2.AK35) und rechts die Siegerin der AK35, Lilli.

Glückwunsch an alle Finisher, war ein hartes Ding!

Hier gehts zu der Ergebnisliste:

https://runtix.com/sts/10050/2090/os/-/-/TVRH

 

** BaWü Sprint Meisterschaften in Mühlacker- Lilli räumt ab! **

Danke dir Lilli für deinen Wettkampfbericht:

"Ich musste schon vor dem Start mit Sonnenbrille rumlaufen da mir die Tränen in den Augen standen – endlich wieder Wettkampf. Und dann noch mit einem Sieg in der AK und dem 2. Platz Frauen Gesamt bei den BaWü Meisterschaften Sprint. Das Schwimmen konnte aufgrund von Hochwasser nicht wie geplant in der Enz stattfinden und musste somit in Hallen- und Freibad verlegt werden. Es wurden zunächst 200m im Hallenbad absolviert und von dort rüber ins Freibad gerannt, wo weitere 400m geschwommen wurden. Da man es derzeit gewohnt ist quasi alleine auf einer Bahn zu schwimmen, weil es das Hygienekonzept so möchte, war das wirklich ein Kulturschock mit so vielen Menschen in einem Becken. Anschließend ging es 2x mit dem Rad nach Pinache hoch (300HM auf 20km). Bergauf (meine Lieblingsdistanz) lief alles wie am Schnürchen; bergab – naja 😉 Immerhin alles besser als die beiden Wechsel. Da war ich noch mehr überfordert als beim Schwimmen 😉Die Laufstrecke musste pandemiebedingt auch abgeändert werden und betrug anstatt der geplanten 5,4km nur 4,9km. Also perfekt für einen Einstieg in das Wettkampfgeschehen nach 2 Jahren pandemiebedingter Pause.

Und voller Vorfreude auf den nächsten Wettkämpfe."

wie immer hart am Limit, unsere Lilli in Action!

Hier alle Zeiten:

BaWü Meisterschaften Sprint Ergebnisse 2021